Dienstag, 13. Januar 2009

Beispiele aus dem täglichen Lesen

Heute zum Thema "Doppelt und dreifach gemoppelt".

Das Folgende las ich neulich in unserer Tageszeitung:
Dass wir über die präparierten Leichen berichten müssen, das sind wir unserer Chronistenpflicht schuldig.
Was wir hier haben, liebe Mit-Sprachforscher, ist das seltene Exemplar einer dreifachen Moppelung:
Dass wir über die präparierten Leichen berichten müssen, das sind wir unserer Chronistenpflicht schuldig.
Es geht natürlich um die "Körperwelten"-Ausstellung des Plastinators Gunther von Hagens. Und die Journalistin und ihre Kollegen berichten nicht darüber, weil es ihnen Spaß macht, sondern

weil sie es als Journalisten müssen,
weil es ihre Pflicht als Journalisten ist,
weil sie es ihrer Rolle als Chronisten schuldig sind.

Seufz. Journalisten, die aus Pflicht und Schuldigkeit berichten müssen, und ihren Lesern bleibt aber auch nichts erspart.