Dienstag, 6. Mai 2014

Wissenschaft: Jargonreiche Sprache öffnet Betrug Tür und Tor

Vor Kurzem las ich im Ottawa Citizen einen bemerkenswerten Artikel. (Was wären wir ohne das Internet?!) Der Titel: Blinded by scientific gobbledygook. Worum es in dem Beitrag geht, erklärt der Untertitel: Bad chemistry: How fake research journals are scamming the science community.

Was ich im Hinblick auf die Themen meines Blogs -- gutes und verständliches Schreiben -- interessant finde, ist folgender Punkt, ein Nebenschauplatz, aber ein wichtiger: Es fällt so leicht, gefakete wissenschaftliche Paper in zwielichtigen Journals zu veröffentlichen, weil auch echte, seriöse Artikel oft in einer solch undurchdringlichen Sprache geschrieben sind, dass sich ihr Sinn kaum erfassen lässt.

Und so nimmt man vieles für bare Münze, wenn es nur schwierig genug formuliert ist. Denn ob es sich um hochkomplexe Forschung, tiefsinnige Gedanken oder aber Wortmüll handelt, lässt sich nicht beurteilen, weil man es nicht versteht.

Tom Spears, der Autor des Artikels, zitiert Mark McDayter, einen Englischprofessor von der University of Western Ontario, so:
he says academics write such dense jargon in such specialized fields that almost no one can understand them. This makes their research hard to evaluate.
“The other problem is that scholarly writing is just dreadful and has become more and more dreadful over the past 10 years or so,” he points out. 
Was bedeutet das für ehrbare Wissenschaftler? Sie sollten sich bemühen, möglichst klar und einfach zu schreiben,
  • damit möglichst viele Menschen verstehen können, was sie so Wichtiges herausgefunden haben (Duh! möchte man auf Neudeutsch sagen),
  • damit sie leichter mit Kollegen aus anderen Forschungsbereichen (interdisziplinär lautet das Stichwort) zusammenarbeiten können, s. Wissenschaftler verzichtet auf Fachchinesisch!,
  • und damit sich Betrüger nicht mehr mit einem Wust von Fremdwörtern und gewundenen Sätzen tarnen können, sondern diese Ausdrucksweise sie vielmehr entlarvt.
Wie man es schafft, gut und verständlich zu schreiben, darüber habe ich hier immer wieder gebloggt. In Rubriken wie Grundlagen und Über Schwieriges einfach schreiben. Weitere sachdienliche Hinweise enthalten einige meiner Schreibratgeber ;-)

(Ergänzung vom 24.2.2016) Passt zum Thema: Academic Drivel Report. Lesenswert -- aber auch erschreckend!

Keine Neuigkeit verpassen: einfach meinen Newsletter abonnieren
Wenn Sie frühzeitig über neue Ratgeber, Preis-Aktionen und außerdem über wichtige neue Posts, Zitate und mehr informiert werden möchten, abonnieren Sie meinen Newsletter.