Sonntag, 12. Januar 2014

Geben Sie Ihren Lesern Orientierung (1)

Besonders bei langen und komplizierten Texten ist es wichtig, dass Sie Ihren Lesern helfen sich zurechtzufinden und signalisieren:

- Worum geht es gerade?
- Was ist wichtig?
- Was gehört zusammen, wo fängt ein neuer Gedanke an?

Wie das geht? Gut, dass Sie fragen.

Hier sind einige geeignete Mittel:

Zwischenüberschriften betonen Wichtiges. Sie zeigen: Hier beginnt etwas Neues. Und sie lockern den Text auf.

Listen für Aufzählungen sind übersichtlicher und erleichtern dadurch das Verständnis. Und wie Zwischenüberschriften lockern sie einen Text auf.

Ein Gedanke pro Absatz -- darauf sollten Sie sich beschränken. Ein neuer Absatz zeigt dem Leser: Jetzt kommt etwas anderes. Innerhalb eines Absatzes besteht gerade bei schwierigen Zusammenhängen die Gefahr, dass Leser glauben, ein Argument o. Ä. bezieht sich noch auf das Vorhergehende, und nicht bemerken, dass Sie sich schon einem neuen Aspekt widmen.

Ein so genannter Thesensatz zu Beginn eines Absatzes, der die Kernaussage enthält, ermöglicht es, dass Leser das Wichtigste auf den ersten Blick erfassen. Das ist besonders hilfreich, wenn nicht alle Leser Ihre Argumentation und/oder alle Details eines Sachverhalts verstehen können. Außerdem können Sie so erreichen, dass auch Leser, die Ihren Text nur überfliegen, die entscheidenden Botschaften mitbekommen.

Indem Sie Absätze über Vergleichbares parallel konstruieren, erleichtern Sie es Ihren Lesern sich zurechtfinden. Parallel konstruieren bedeutet, behandeln Sie dieselben Aspekt jeweils an derselben Stelle in den Absätzen. Wenn Sie über verschiedene Rechtssysteme schreiben, beginnen Sie die Absätze zum Beispiel jeweils mit "In Deutschland", "In Frankreich", "In den Vereinigten Staaten" usw. Wie das auf der Ebene von Sätzen aussieht habe ich in diesem Post beschrieben: Sätze parallel konstruieren.

Platzieren Sie das Wesentliche am Anfang eines Absatzes.Und das Wesentliche sind häufig die Unterschiede, der Aspekt, weshalb es sich um einen neuen Gedanken handelt und weshalb Sie einen neuen Absatz begonnen haben. S. das Beispiel im vorherigen Absatz "In Deutschland" usw. Auch so helfen Sie Ihren Lesern sich zu orientieren.

In meinem nächsten Post zu diesem Thema zeige ich Ihnen einen gelungenen Beispieltext.

Wenn Sie sich fragen, wie Sie Ihre Texte auch noch mit anderen Mitteln leserfreundlich gestalten können, empfehle ich Ihnen mein Buch