Dienstag, 6. September 2011

Schreiben für den Bildschirm

Menschen lesen Websites selten gründlich. Mehr noch als beim gedruckten Wort neigen sie dazu, einen Text zu überfliegen und nur hervorgehobene Elemente wie Titel, Zwischenüberschriften oder Auflistungen wahrzunehmen.

Was die Forschung sagt: Die Bereiche einer Website, die am meisten Beachtung finden, so einer der führenden Experte Jakob Nielsen, entsprechen ganz grob der Form eines großen

F
  • Das heißt, den Anfang einer Website lesen die Besucher ausführlich von links nach rechts. Doch schon nach circa zwei Absätzen gleitet der Blick den linken Rand des Bildschirms entlang nach unten, auf der Suche nach etwas Interessantem.

  • Nielsen hat außerdem festgestellt, dass die meisten Menschen 80 Prozent ihrer Aufmerksamkeit auf den Bereich einer Website richten, den sie auf Anhieb sehen. Zwar scrollen Besucher durchaus, aber den Texten, die sie so erreichen, schenken sie nur 20 Prozent, also nur ein Fünftel, ihrer Aufmerksamkeit.

  • Allerdings nützt es nichts, einen längeren Text auf mehrere Seiten zu verteilen. Denn eine neue Seite klicken Leser noch seltener an, als sie eine einzelne hinunterscrollen.

  • Wenn es um komplexere Sachverhalte geht, empfiehlt Nielsen, einen kurzen, zusammenfassenden Text zu schreiben, der alle Leser anspricht, und von dort zu einer längeren Abhandlung für Interessierte zu verlinken.

  • Vergleicht man die beiden Seiten des Bildschirms, so lesen Besucher vorwiegend (zu etwa 70 %) das, was auf der linken Hälfte steht.

  • Das Ende einer Aufzählung wird wiederum häufiger gelesen als die Punkte in der Mitte. Außerdem erinnern sich Menschen besser an das, was sie zuletzt gesehen haben. An dieser Stelle können Sie also auch noch einen interessanteren Aspekt erwähnen.
Viele weitere Schreibtipps finden Sie in meinem neuen Ratgeber



Auf den Punkt, klar, verständlich: Gut schreiben und texten kann nicht jeder – aber jeder sollte es lernen. Präzise Texte sind besonders im Job gefragt, wenn man mit wenigen Worten genau das Richtige vermitteln möchte. Egal, ob Gutachten oder Anleitungen, Rundmails oder Zeitschriftenartikel: Dieser Ratgeber zeigt Ihnen anhand zahlreicher Beispiele, wie Sie besser texten und schneller verstanden werden.
• Wie strukturiere ich richtig? Vom packenden Einstieg bis zum runden Schluss
• Welcher Stil ist der richtige? Vielfältig, lebendig und treffend formulieren
• Abgabetermin trifft auf Denkblockade? Wirksame Tipps gegen Schreibhemmungen