Mittwoch, 23. Februar 2011

Preview: Das Cover meines Kurzkrimi-Bandes

In den letzten Wochen habe ich relativ wenig gebloggt, weil mich verschiedene Artikel und Projekte ziemlich auf Trab gehalten haben. Eines, das mir besonders am Herzen liegt, ist mein erstes Fiction-Buch, die Kurzkrimi-Sammlung Showdown in Wohlgelegen.

Das Buch enthält alle meine Kurzgeschichten, die in Anthologien erschienen sind, sowie eine Reihe von bisher unveröffentlichten (vier davon können Sie auf meiner Website finden).

Der Band wird wie mein Schreibratgeber bei Books on Demand erscheinen, und zwar höchstwahrscheinlich in wenigen Wochen, sprich: im März. Mir gefallen die Möglichkeiten, die sich mir als Indie-Autorin dabei bieten. Zwar verdiene ich, wenn ich als Preis annehmbare, wie ich finde, 9,95 € festlege, kaum mehr als bei einem "echten" Verlag.

Aber das Buch erscheint innerhalb kürzester Zeit (so dass ich es hoffentlich bei der Ladies' Crime Time am 3.4. in der Klapsmühl' in Mannheim vorstellen kann). Schnelligkeit ist für mich wichtig, denn das ungeduldige Kind in mir versteht nicht, warum ein Buch nicht erscheinen kann, sobald es fertig ist.

Der zweite Vorteil: Ich bestimme alles selbst. Die Auswahl und die Reihenfolge der Geschichten und natürlich auch das Cover. Genug der Vorrede. Hiermit lüfte ich den Vorhang.

Licht aus. Spot an. Das Cover von Showdown in Wohlgelegen:


Designt hat das Prachtstück Nina Engel von Kaisers Ideenreich. Ich bin ganz aufgeregt und begeistert, denn ich finde, es passt hervorragend zum Ton meiner Geschichten.

Denkt man bei der Schrift des Titels nicht gleich an alte Schwarzweiß-Filme? Ich höre direkt eine Stimme, die verkündet: "Hier spricht Edgar Wallace." Vielleicht liegt das an meinem Alter ;-) Das Friedhofsmotiv schien mir aus zwei Gründen geeignet: Es passt zu Krimis und eine der Geschichten spielt teilweise auf dem Friedhof in Mannheim Wohlgelegen. (Daher auch der Titel.)

Wer hin und wieder dieses Blog besucht oder mir bei Twitter folgt, weiß, dass ich die Möglichkeiten, die E-Books bieten, spannend und vielversprechend finde. Da ist es nur logisch, dass ich meinen Krimiband auch bei Amazon für Kindle herausbringen möchte. Im Ganzen und vielleicht auch in Form von "Auskoppelungen" von mehreren Geschichten mit denselben Hauptfiguren.

Aber eins nach dem anderen ...