Freitag, 7. Mai 2010

Wolf Schneider sagt ...

"Blogs, Twitter, E-Mail: Es wird heute dreimal so viel schriftlich produziert wie vor 30 Jahren. Dem steht aber nicht die dreifache Lesefreudigkeit gegenüber, sondern die halbierte. Noch nie war die Chance so gering, gelesen zu werden!"

und noch mehr Lesens-, Wissens- und Bedenkenswertes, und zwar in einem Tagesspiegel-Interview. Der Anlass: sein neues Buch


Jeder, der sich auch nur ein wenig für das Handwerk des Schreibens interessiert, sollte wenigstens ein Buch von Wolf Schneider gelesen haben. Es kann natürlich auch ein Klassiker sein wie dieser