Dienstag, 6. April 2010

Schmerzhafte Sprache

Manche Wörter können ganz schön weh tun. Nein, es geht hier nicht um schlechten Schreibstil, sondern um Begriffe wie "quälend", "zermürbend" oder "plagend", die im Gehirn Bereiche aktivieren, die Schmerzen verarbeiten. Das haben Psychologen der Friedrich-Schiller-Universität Jena herausgefunden. Mehr darüber in den Pressemitteilungen Worte fügen Schmerzen zu und Wörter können weh tun.