Donnerstag, 18. Februar 2010

Kurzgeschichten schreiben (Teil 4): Der Anfang

Der Anfang einer Geschichte soll den Leser in den Text ziehen. Er soll uns dazu bewegen, verlocken, zwingen, weiterzulesen.

Die wichtigste Aufgabe der ersten Sätze ist es, den Leser neugierig zu machen. Punkt.

Dabei darf der Autor keine Versprechungen machen, die die Geschichte nicht einhält. Das heißt, Handlung, Personen, der Ton müssen eine realistische Vorstellung von der weiteren Story erlauben.

Die folgenden Writing Secrets von Steven Goldsberry fand ich auf der Website von Writer's Digest:
The opening paragraph, sentence, line, phrase, word, title—the beginning is the most important part of the work. It sets the tone and lets the readers know you're a commanding writer.
Besonders für Kurzgeschichten gilt außerdem: Keine langen Vorreden! Kommen Sie sofort zur Sache.

Und so fangen einige meiner Geschichten an:

„Ein Toter in einem verschlossenen Raum. So einen Fall wollte ich immer schon mal lösen. Und dann noch in einem alten Herrenhaus.“ Hauptkommissar Gernot Kolm blickte sich begeistert um. (Ein klassischer Fall)

Er war blond, er war in Not und er brauchte meine Hilfe. (Auf den Hund gekommen)

Es war Viertel vor sieben am Morgen und die Welt war keineswegs in Ordnung. (Der Raser)

7.00 Uhr bis 8.00 Uhr
Piep – piep – piep – piep. Jakob Bauer tastete blind nach seinem Wecker. (24 in Duisburg)

So weit, so gut, dachte er. Niemand aus der Nachbarschaft hatte gesehen, wie Iris zu ihm ins Auto stieg. (Blumen des Bösen)

Vorsichtig öffnete ich die Kühlschranktür auf der Suche nach etwas Essbarem. (Es ist nicht alles Blut, was glänzt)

Brecht, dieser verdammte Idiot. Vor einer Stunde hatte Cori Stein erfahren, dass ‚Hamburg am Sonntag’, dieses Revolverblatt, ihr die Story vor der Nase weggeschnappt hatte. (Der Thriller, an dem ich gerade arbeite)

Wie Sie sehen, habe ich mich nicht immer an die Regeln von J.A. Konrath gehalten, die ich schon mehrfach erwähnt habe. (Z. B. "DO NOT START A STORY WITH THE PROTAG WAKING UP".) Aber ich hatte meine Gründe, wie Fans der Serie "24" verstehen werden ;-) Ich hoffe, diese ersten Sätze haben Sie trotzdem neugierig gemacht. Auf meiner Website können Sie nachlesen, wo Sie die einzelnen Geschichten finden können.

Tipp: Lesen Sie einmal die ersten Sätze von Kurzgeschichten (und auch Romanen), die Ihnen gefallen. Wie erwecken die Autoren Ihre Neugier?

Übung: Schreiben Sie spontan die Anfänge von zwei oder drei (neuen, hypothetischen) Geschichten auf. Vielleicht überraschen Sie sich selbst und es entwickelt sich mehr daraus.

Dieser Post ist Teil einer ganzen Reihe von Beiträgen über das Schreiben von Kurzgeschichten. Mehr darüber, welche Themen ich geplant habe, erfahren Sie in meinem Post Kurzgeschichten schreiben.

Es ist Ihnen zu mühsam, sich die einzelnen Posts hier im Blog zusammenzusuchen? Da habe ich eine bequeme, kostengünstige Alternative für Sie:

Sie möchten erst noch mehr über das Büchlein erfahren? Klicken Sie hier.