Donnerstag, 6. November 2008

E-Mails beenden auf die feine englische Art

Wie schreibt man "mit freundlichen Grüßen" auf Englisch? Im Brief und v. a. am Ende einer E-Mail? Das habe ich mich schon so manches Mal gefragt.

Es geht um die Grußformel oder Grußzeile, wie der Duden es nennt. Hinter der übrigens im Deutschen Zeit meines Lebens noch nie ein Komma stand. Das schleicht sich jetzt allerdings immer häufiger aus dem Englischen bei uns ein. Unnötigerweise, finde ich. Aber das nur am Rande.

Zurück zur Anfangsfrage. "Love" ist mit Sicherheit zu locker, aber ist "(yours) sincerely" nicht zu formell? Besonders unter einer E-Mail? Wie wäre "best regards"?

Jetzt habe ich herausgefunden: Die Muttersprachler wissen's auch nicht. Man kann es also (fast so) machen, wie man will. Formulierungshilfen bzw. -vorschläge gibt's in diesem etwas älteren New York Times-Beitrag

‘Yours Truly,’ the E-Variations

und

in den Kommentaren zu Email etiquette: "Best" a brush-off? bei Lifehacker.

Wenn man Glück hat, schreibt das englische oder amerikanische Gegenüber zuerst. Dann kopiert man einfach dessen Gruß.

(Nachtrag vom 9.11.2015) Hier noch ein Link zu einem Artikel im Guardian zum Thema (der eine britische Sicht darstellt): All the best? Yours sincerely? The last word on email signoffs

Beispiele aus realen E-Mails (v. a., aber nicht nur, aus dem universitären Bereich) finden Sie in meinen Posts

- E-Mails auf Englisch schreiben - neue Beispiele

- Wie e-mailt man einem Professor auf Englisch?